AGB

Die nachfolgenden AGB bilden die Grundlage aller Geschäftsbeziehungen und gelten somit für alle erteilten Aufträge zwischen Kunden und Marina Santer – Herzenssache Kosmetik.

  • Buchung und Zahlung

Eine Anfrage kann persönlich, telefonisch, per Email, die Webseite oder über Social Media (facebook) erfolgen.

Die Anfrage wird durch eine positive Rückmeldung bestätig.

Bei langfristigen Buchen (z. Bsp. Hochzeitsmake up) erfolgt in der Regel die Ausstellung einer Rechnung die alle gebuchten Leistungen und Termine enthält. Hierbei ist eine Anzahlung in Höhe von 50% der Gesamtsumme vorgesehen, um die Buchung verbindlich zu bestätigen. Die weiteren Zahlungsbedingungen sind der Rechnung zu entnehmen.

 

Bei kurzfristigen Buchungen erfolgt die Zahlung direkt am Termin durch Barzahlung oder Bankomat/ – Kreditkarten.

  • Stornierung durch den Kunden

Eine bereits geleistete Anzahlung wird nicht zurückerstattet.

Bei einer Stornierung zwischen 30 und 2 Tagen vor dem Termin werden keine Stornogebühren gefordert.

Bei einer Stornierung ab 1 Tag vor dem Termin ist der komplette Rechnungsbetrag fällig.

 

Ausnahmeregelung für Hochzeits Make up

Eine bereits geleistete Anzahlung wird nicht zurückerstattet.

Bei einer Stornierung bis zu 30 Tage vor dem Termin werden keine Stornogebühren gefordert.

Bei einer Stornierung zwischen 29 und 14 Tage vor dem Termin wird eine Stornogebühr von 70% des Gesamtbetrages gefordert.

Bei einer Stornierung zwischen 13 Tage und 1 Tag vor dem Termin ist der komplette Rechnungsbetrag fällig.

  • Reklamation

Eine Reklamation kann nur direkt beim Termin erfolgen.

Nachträglich sind keine Reklamationen mehr möglich.

  • Haftung

Die Kosmetikerin – Marina Santer – übernimmt keine Haftung für mögliche allergische Reaktionen, die während oder nach der Dienstleistung durch die verwendeten Produkte auftreten.

  • Salvatorische Klausel

Nebenabreden oder von diesen Bedingungen abweichende Vereinbarungen bedürfen der Schriftform. Wird eine Bestimmung des Vertrages oder dieser Vertragsbedingungen unwirksam, berührt dies nicht die Wirksamkeit der übrigen Bedingungen und des Vertrages. Anstelle einer unwirksamen Bestimmung gilt dasjenige als vereinbart, was dem angestrebten Zweck möglichst nahekommt. Entsprechendes gilt für die Ausfüllung von Vertragslücken. Es gilt das Rech der Bundesrepublik Österreich als vereinbart, auch bei Lieferungen ins Ausland. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Silz.

Aktuell

Liebe Gäste,
Auch wenn momentan einiges anders läuft als gewohnt, an unserer Gastfreundschaft ändert sich nichts. Für uns und unsere Gäste gilt die 2-G Regel und wir sorgen dafür, dass sie ihren Aufenthalt bei uns in vollen Zügen genießen können.
Wir freuen uns auf Sie!
Marina & Wolfgang Santer